Plan a route here Copy route
Mountain Hikerecommended route

Umschreitung der Langkofelgruppe

· 1 review · Mountain Hike · Val Gardena Dolomites
Profile picture of Johannes Renfordt
Responsible for this content
Johannes Renfordt 
  • Schlern und Seiser Alm vom Gipfel
    / Schlern und Seiser Alm vom Gipfel
    Photo: Johannes Renfordt, Community
  • / Der Langkofel versteckt sich in den Wolken
    Photo: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zur Marmolata
    Photo: Johannes Renfordt, Community
  • / Die bekannte Schlernsilhouette
    Photo: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zur Raschötz
    Photo: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über die Seiser Alm
    Photo: Johannes Renfordt, Community
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Vom Sellajoch ausgehend führt diese Tour um die Langkofelgruppe vollständig herum. Ein Abstecher auf den leicht zu ersteigenden und aussichtsreichen Plattkofel rundet den Tag ab.
difficult
Distance 19.5 km
8:00 h
1,255 m
1,255 m
2,960 m
1,951 m
Vom Sellajoch aus führt dieser tagesfüllende Tourenvorschlag im Uhrzeigersinn um die gesamte Langkofelgruppe. Unterbrochen wird die bereits für sich sehr lohnende Umschreitung durch die Besteigung des Plattkofels. Dieser ist der mit Abstand am leichtesten zu erreichende Gipfel der Gruppe und eröffnet schöne Blicke nach Süden und Westen. Auch auf den übrigen Wegabschnitten ergeben sich ständig neue Blicke und Panoramen: Marmolatagruppe, Schlern, Seiser Alm, Geislergruppe, Puezgruppe und Sellastock sind dabei nur die unmittelbar benachbarten landschaftsprägenden Elemente. Immer wieder ragen entferntere Gipfel hervor und komplettieren die wunderschönen Ausblicke.

Author’s recommendation

Die Tour kann leicht variiert und abgekürzt werden: durch das Langkofelkar und über die Langkofelscharte führt ein alternativer Weg zurück zum Sellajoch.
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Plattkofel, 2,960 m
Lowest point
1,951 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Der Tourenvorschlag beinhaltet keine besonderen Gefahrenquellen. Jedoch ist der Tourenvorschlag lang und konditionsfordernd - eine realistische Einschätzung der Fitness aller Tourenteilnehmer vor dem Start ist anzuraten.

Tips and hints

Die Fahrplanauskunft für den öffentlichen Nahverkehr in Südtirol findet sich unter https://www.sii.bz.it/.

Start

Sellajoch (2,177 m)
Coordinates:
DD
46.508974, 11.757214
DMS
46°30'32.3"N 11°45'26.0"E
UTM
32T 711527 5154294
w3w 
///purifies.squawk.audible

Destination

Sellajoch

Turn-by-turn directions

Vom Sellajochhaus führt der Friedrich-August-Weg in Richtung Westen. Mit moderaten Höhenveränderungen und auf guten Steigen geht es an der Friedrich-August-Hütte und Sandro-Pertini-Hütte vorbei. Bevor der Weg oberhalb der Plattkofel-Alpe vorbeizieht, zweigt rechts ein schmaler Steig ab. Dieser führt etwas bergan und durchquert dann eine von Murmeltieren kolonisierte Senke, bevor er in den markierten Weg einmündet, der von der Plattkofelhütte zum Plattkofel führt. Dessen Namensherkunft erschließt sich spätestens hier: die Südwestflanke ist wie eine Platte gleichmäßigt geneigt. Der gut markierte Weg führt über diese Flanke zügig auf den Gipfel zu, bevor er, etwa 100 Höhenmeter unterhalb, in einem Bogen nach rechts zieht, bevor es über einige Felsstufen links hinauf zum höchsten Punkt geht.

Vom Gipfel geht es auf dem gleichen Weg abwärts. An der Einmündung des Hinwegs geht es nun geradeaus direkt zur Plattkofelhütte. Dort rechts halten und bei der nächsten Verzweigung wiederum nach rechts und dem Weg 527 um den Plattkofel herum. Hier eröffnen sich immer wieder schöne Blicke über die Seiser Alm. Am Übergang zur Langkofelhütte geradeaus weiter auf Weg 526 nach Norden. An der Nordwestecke des Langkofels wendet sich der Weg 526a nach Westen und führt teilweise direkt an den beeindruckenden Nordwänden des Langkofels entlang zur Comici-Hütte. Nun ist es nicht mehr weit zum Sellajoch, das sich bereits am Horizont zeigt. Auf Weg 526/528 geht es recht flach und gemütlich über Wiesen und durch die eindrucksvolle "Steinere Stadt" zurück zum Ausgangspunkt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Es verkehren morgens einige Busse von St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein auf das Sellajoch. Ebenso werden im Laufe des Nachmittags einige Fahrten zurück angeboten. Eine genaue Planung und Zeitgefühl für die Tour sind nötig, um spätestens den letzten Bus zurück ins Tal sicher zu erreichen.

Getting there

Auf der Brennerautobahn A 22 bis zur Anschlußstelle Klausen/Gröden. Hinter der Mautstelle am Kreisverkehr geradeaus auf der Staatsstraße in Richtung Grödnertal. Die Staatsstraße verzweigt sich oberhalb des Talendes bei Plan, dort zum Sellajoch nach rechts weiterfahren.

Parking

Unmittelbar am Sellajochhaus stehen bewirtschaftete Parkplätze zur Verfügung. Weitere Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Seitenstreifen der Passstraße.

Coordinates

DD
46.508974, 11.757214
DMS
46°30'32.3"N 11°45'26.0"E
UTM
32T 711527 5154294
w3w 
///purifies.squawk.audible
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wahlweise

  • Alpenvereinskarte 52/1  Langkofel- und Sellagruppe
  • Tabacco Nr. 05 Gröden - Seiseralm

Equipment

Die Wege und Steige sind zwar insgesamt in einem sehr guten Zustand. Trotzdem empfehlen sich für die des öfteren schottrigen Passagen gute Bergschuhe. Für den Abstieg vom Plattkofel sind - je nach Geschmack - ggf. Stöcke hilfreich.

Obwohl insgesamt eine Vielzahl an Einkehrmöglichkeiten, besonders auf der ersten Tourenhälfte, bestehen, sind ausreichend Getränke und Verpflegung mitzunehmen.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Sascha Teutsch 
October 06, 2018 · Community
Nachdem es in der Nacht den ersten Schneefall gegeben hat, haben wir uns entschieden nur die Umrundung der Gruppe zu machen und den Anstieg auf den Plattkofel auszulassen. Alleine die Rundtour zahlt sich aber definitv aus, denn man hat wunderschönes Dolomitenpanorama fast den gesamten Weg lang. Bedingt durch den ersten Schneefall war alles Angezuckert, was die Runde nochmal sehr besonders gemacht hat. Eine eindeutige Empfehlung.
Show more
When did you do this route? October 02, 2018

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
19.5 km
Duration
8:00 h
Ascent
1,255 m
Descent
1,255 m
Highest point
2,960 m
Lowest point
1,951 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view