Plan a route here Copy route
Mountain Hike Top

Col dala Pieres und Piz Duleda von Daunëi

· 2 reviews · Mountain Hike · Dolomites
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Stevia-Hütte, im Hintergrund der Col dala Pieres
    / Stevia-Hütte, im Hintergrund der Col dala Pieres
    Photo: Barbara Vigl, alpenvereinaktiv.com
  • / Auf dem Dolomitenhöhenweg Nr. 2
    Photo: Barbara Vigl, alpenvereinaktiv.com
  • / Der Gipfelaufbau des Piz Duledes
    Photo: Barbara Vigl, alpenvereinaktiv.com
  • / Das kleine Gipfelkreuz am Piz Duledes
    Photo: Barbara Vigl, alpenvereinaktiv.com
  • / Eine der versicherten Passagen im Abstieg
    Photo: Barbara Vigl, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zur Roa-Scharte
    Photo: Barbara Vigl, alpenvereinaktiv.com
m 3000 2500 2000 1500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Lange, aussichtsreiche Tour im Grödner Tal.
difficult
17.7 km
8:13 h
1,595 m
1,595 m
Der Piz Duledes ist ein markanter Aussichtsgipfel mit steil abfallenden Wänden Richtung Norden. Auch der Col dala Pieres bietet ein wunderbares Panorama zum Langkofel, dem Sellastock und zu der Geislergruppe.
Profile picture of Barbara Vigl
Author
Barbara Vigl
Updated: September 10, 2018
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Piz Duledes, 2,909 m
Lowest point
Parkplatz Daunëi, 1,714 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Parkplatz Daunëi (1,713 m)
Coordinates:
DD
46.563725, 11.752966
DMS
46°33'49.4"N 11°45'10.7"E
UTM
32T 710989 5160366
w3w 
///mongrels.mercy.abolish

Destination

Parkplatz Daunëi

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz geht es hinauf zum Lech da Sciuz und von dort rechts ab auf Weg Nr. 17A, zuerst gemütlich ansteigend, später dann in steileren Serpentinen hinauf auf die Hochfläche Steviola mit einem schönen Holzkreuz. Wir steigen einige Meter ab und erreichen kurz darauf die Steviahütte. Der Weg führt mäßig steigend hinauf auf die Pizascharte und quert bald darauf ein großes Schotterkar. Hier beginnt der Gipfelaufbau des Col dala Pieres. Mit Hilfe von Stahlseilen und Holztreppen wird der Gipfelkamm erreicht und über das breite Gipfelplateau geht es in wenigen Minuten zum Holzkreuz. Der Abstieg führt uns hinunter in die Sieles-Scharte (Furcela Forces De Siëles). Hier sind wieder einige leichte Kletterstellen zu meistern, welche aber durch Stahlseile entschärft werden. Auf der Scharte treffen wir auf den Dolomiten-Höhenweg Nr. 2 und folgen diesem kurz. Links zweigt der Weg auf die Nives-Scharte ab, welche wir, zuerst steiler, dann über einen flachen Rücken, erreichen. Auf den letzten 150 hm von der Scharte auf den Gipfel führt uns ein dolomitentypischer Schotter-Serpentinenweg hinauf.

Abstieg: Vom Gipfel zurück in die Nives-Scharte und der Beschilderung "Roascharte" folgen. Dieser Wegabschnitt ist besonders im Abstieg sehr heikel. Die Felsstufe unter der Nives-Scharte wurde mit Stahlseilen und einer Eisenleiter versichert. Der weitere Abstieg von der Roascharte durch das Roatal zur Regensburger Hütte ist dann problemlos machbar. Von der Regensburger Hütte folgen wir dem Fahrweg hinunter zum Lêch De Ciaulonch und biegen dort nach links auf den Weg zur Juac-Hütte ab. Der Weg führt uns weiter zum Lech da Sciuz und von dort in wenigen Minuten zum Parkplatz.

Weitere Zu- bzw. Abstiege für diese Tour sind die Piza-, Sieles- und Nivesscharte.

Note


all notes on protected areas

Public transport

suedtirolmobil.info

Getting there

Von Waidbruck oder Klausen nach Pontives und weiter bis kurz vor Wolkenstein. Hier zweigt nach links die Straße ab (immer der Beschilderung "Daunëi" folgen).

Parking

Oberhalb der letzten Häuser gibt es einen ausgewiesenen Parkplatz (gebührenfrei, Stand: September 2014).

Coordinates

DD
46.563725, 11.752966
DMS
46°33'49.4"N 11°45'10.7"E
UTM
32T 710989 5160366
w3w 
///mongrels.mercy.abolish
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Tabacco, Blatt 05 Gröden/Seiser Alm 1:25.000

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Reviews

5.0
(2)
Karsten Seliger 
September 15, 2015 · alpenvereinaktiv.com
eine wunderbare Tour mit besten Aussichten :-). Bilder unter https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10207838247858089.1073741853.1351957115&type=3
show more
Thomas Johannes Dalsant 
June 24, 2015 · Community
Top Tour, und Bedingungen sind im Moment ( 24. Juni 2015) Top, kein Schnee, und Stahlseile sind alle noch recht gut fixiert! super Runde.!
show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
17.7 km
Duration
8:13 h
Ascent
1,595 m
Descent
1,595 m
Loop Scenic Refreshment stops available Geological highlights Summit route Exposed sections Secured passages Scrambling required

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view