Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Auf dem Raschötz-Höhenweg zur Brogleshütte

Wanderung · Gröden Dolomiten · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Raschötz Bergstation
    / Raschötz Bergstation
    Foto: Hartmut Wimmer, ADAC Wanderführer
  • / Baita Cason (2111 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, ADAC Wanderführer
  • / Baita Cason (2111 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, ADAC Wanderführer
  • / Baita Cason (2111 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, ADAC Wanderführer
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 7 6 5 4 3 2 1 km Raschötz Bergstation Saltnerhütte Broglesalm
Kurze, aber wunderschöne Wanderung über die Inneraschötzer Hochalm zur Brogleshütte im Grödnertal.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
leicht
8 km
2:00 h
617 hm
252 hm
Die Wanderung führt von der Raschötzer Bergstation an der Saltnerhütte vorbei über die Almen des Grödnertales zu den majestätischen Geislerspitzen, den Hausbergen des jungen Reinhold Messner. Von der Brogleshütte steigen wir zur Mittelstation der Seceda-Umlaufbahn ab und fahren zurück nach St. Ulrich. 
Profilbild von Daniel Maier
Autor
Daniel Maier
Aktualisierung: 02.05.2018
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.454 m
Tiefster Punkt
2.014 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

St. Ulrich, Talstation Seilbahn Raschötzer Lift (2.088 m)
Koordinaten:
DG
46.597561, 11.679180
GMS
46°35'51.2"N 11°40'45.0"E
UTM
32T 705206 5163931
w3w 
///kinofilm.günstig.anerkannter

Ziel

Mittelstation, Seceda-Umlaufbahn

Wegbeschreibung

In St. Ulrich befindet sich die Talstation der Raschötz-Standseilbahn, die uns schnell und bequem zur Raschötz Bergstation auf eine Höhe von 2.103 Metern bringt. Hier erwartet uns gleich ein fantastisches Panorama über die Hochlandschaft der Raschötz und die umliegenden Dolomiten.

Ab hier folgen wir der Wegmarkierung Nr. 35 und gelangen 200 m später zur Jausenstation Saltnerhütte. Anschließend führt unser Pfad über die beschauliche Inneraschötzer Hochalm, vorbei an weidenden Pferden und Kühen. Wir überqueren den Broglessattel und erreichen so die herrlich vor den bizarr anmutenden Geislerspitzen gelegene Brogleshütte auf 2045 m.

Nach einer gemütlichen Einkehr folgen wir der Wegmarkierung Nr. 5 zur Mittelstation der Seceda-Umlaufbahn. Diese bringt uns zurück nach St. Ulrich.   

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Bozen, weiter mit dem Bus 350 nach St. Ulrich

Anfahrt

Ab Klausen im Eisacktal auf der Staatsstraße SS 242 bis nach St. Ulrich in Gröden

Parken

In St. Ulrich bei der Talstation der Seilbahn „Raschötzer Lift“

Koordinaten

DG
46.597561, 11.679180
GMS
46°35'51.2"N 11°40'45.0"E
UTM
32T 705206 5163931
w3w 
///kinofilm.günstig.anerkannter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Thomas Kautny
21.08.2018 · Community
Die Karte der Wanderung passt nicht zur Beschreibung. Auf der Karte geht die Wanderung bis zur Bergstation Seceda. in der Beschreibung jedoch bis zur Mittelstation. Das sind erhebliche Unterschiede im Schwierigkeitsgrad der Wanderung. Bis zur Mittelstation ist erheblich einfacher als durch die Steile Panascharte auf der Karte.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
617 hm
Abstieg
252 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.